Freitag, 27. Januar 2017

Bemusterung: Holzfassade

 


Ich widme dem Thema Holzfassade einen eigenen Beitrag.

Weil er es verdient hat! Nein...Scherz, weil es ein interessantes Thema ist, sich Dan-Wood in diesem Bereich wirklich von der besten Seite gezeigt hat und weil wir mit der Optik mehr als zufrieden sind.
Und natürlich auch, weil es äußerst kostenintensiv ist.







 


Unser Holzverkleidung kostet knappe 10.000€ Aufpreis.....und das "nur" für ein "bisschen Optik".




Zu Beginn, war das "Hochglanzbild" im Katalog bzw. auf der Dan-Wood Internetseite.


Nice, ok Farbe war nicht so unseres (bzw. meiner Frau), aber auf jeden Fall nicht so "langweilig" wie ein normal verputztes Haus. Langweilig in Anführung, da ich jetzt nicht damit sagen will, dass jedes verputzte Haus langweilig ist, aber die Holzverkleidung ist nun mal etwas, was man nicht so häufig sieht.

Wir haben uns für die Nut + Feder - Variante entschieden (Dan-Wood Alternative: "Sägerau").

Also, ganz klar, beim ersten Beratungstermin erstmal alles mitnehmen was einem so einfällt. Wir haben im ersten Angebot Extras zu hauf, die wir dann zur Unterzeichnung des Vertrages wieder haben entfernen lassen. Aber so hat man wenigstens von Anfang an Preise und kann eine dichte Finanzierung planen und bei der Bemusterung kommt kein böses Erwachen.

TIPP: Beim Erstgespräch, überlegt euch schon vorher was ihr alles haben wollt, also grundlegende Dinge wie Heizsystem, Solar, PV, Holverkleidung, farbige Fensterrahmen, mehr Fenster, Wände ändern, Kamin etc. pp. Eben all das, was ein paar Euro kostet. Ihr habt es somit in eurem Angebot drin und wisst was es kostet. Der Vertrieb kann euch das nicht immer vor Ort direkt sagen. Und wenn ihr es im Angebot habt, könnt ihr euch immer noch bis zur Unterzeichnung überlegen was ihr wirklich wollt oder ob ihr Abstriche machen müsst. Somit könnt ihr VOR Vertragsunterzeichnung mit einem recht konkreten Angebot zur Bank stiefeln und wisst was geht und was nicht.

Selbst nach dem ersten Angebot habe ich den Vertrieb öfters ne Email geschickt mit Fragen nach Kosten für Extras. Natürlich nicht für jeden kleinen Scheiß, vieles konnte ich auch in der Dan-Wood Facebookgruppe in Erfahrung bringen. Der Vertrieb musste das zwar öfters in Berlin nachfragen, aber das ist ja in Ordnung.

Verdammt......abgedriftet.....es geht um Holz.

Welche Farbe????
Ich wollte blau (habe aber weder Ahnung, noch Geschmack).

Wahrscheinlich wurde ich aber auch einfach von dem schönen Katalogbild von Dan-Wood beeinflußt.


Meine Frau war für grün (konnte ich mir nicht so recht vorstellen).

Meine Alternative: rot 






Dann kam der Bemusterungslink (also die Bilder für rot und blau sind schon aus dem Katalog).

Und so sieht das Standard-grün aus:


HABEN DIE EINEN AM SENDER????? Also wie gesagt, ich habe weder Ahnung von Farbgebungen, noch einen guten Geschmack.....aber was ist das denn? Militärschutzbunker für Homosexuelle? Ich entschuldige mich für diese Aussage bei all meinem homosexuellen Mitmenschen. 

Naja....nun standen wir da...........




UND NUN????


Haben dann erstmal die Bemusterung auf uns zukommen lassen und dann der Frau Binzenbach von Logo-Haus Mechernich von unserem kleinen "Dilemma" berichtet.

Frau Binzenbach nahm sich der Sache aber an, und bat uns ihr ein wenig Zeit zu geben, sie würde Kontakt mit Berlin aufnehmen.

Gesagt getan, und nach ein paar Tagen (vielleicht 2 Wochen) kam ein Päkchen aus Polen.




Wir erhielten 7 Farbproben mit unterschiedlichen Grüntönen. Farbcodes waren auf der Rückseite der Proben und somit konnten wir uns das aussuchen was uns gefällt.

TOP SERVICE

Dieses komische "Olivgrün" ist das aus dem Standardprogramm.....geht, für unseren Geschmack, mal garnicht,

Hat das eventuell jemand und kann mir mal Bilder zukommen lassen? Würde mich mal interessieren wie das am Haus dann später aussehen könnte.

Soooooooo......kommen wir mal zum Ergebnis:

Wir haben uns dann für die Farbe oben links auf dem ersten Bild entschieden. Da wir ein wenig geändert haben, sind ein paar m² Holzverkleidung entfallen und wir kamen mit 123,30m² auf einen Gesamtpreis von 9306€, was dann in etwa 75€/m² entspricht.



Drohnenbild







Keine Kommentare:

Kommentar posten