Freitag, 20. Januar 2017

Zeitrafferkamera


Tja......das Thema insbesondere bei Bauherren eines Fertighauses.....also vorweg, solche Ergebnisse können sich sehen lassen und sind ein wunderbares Erinnerungsstück. Der Markt mit bezahlbaren Zeitrafferkamera's ist überschaubar.

Nach einiger Recherche kristallisierte sich der Hersteller Brinno recht schnell als gute und günstige Zeitrafferkamera heraus.

2-Modelle erweckten meine näheres Interesse (die anderen waren mehr für qualitativhochwertigere Aufnahmen, mit verstellbarem Linsen usw.). Dies ist für eine Baufortschrittdoku aber recht overrated.


Zeitraffer-Kamera Brinno TLC 200 
Die Günstige

TLC200

Brinno BCC100 Construction Camera - Zeitraffer-Baustellen-Digitalkamera
Die Spezialisierte

BCC100


Hier viel schnell die Entscheidung:
Erstere ist für eine Baudoku recht uninteressant.......Problem ist in erster Linie das Zubehör. Die Kamera hängt ja 2-3 Tage an Ort und Stelle und ist allen Witterungen ausgesetzt, da ist ein transparenter und wasserdichter Schutzkasten schon sinnvoll. Kleineres Zubehör wie Gummizüge/Halter/Schrauben erleichtern zudem das Anbringen an geeigneten Standorten (bei mir: Das Gerüst vom Nachbarn).

Besserer Aufnahmewinkel und niedrigere Brennweite. Wasserdicht!

Laut Beschreibungen der Hersteller, ist die TLC 200 nur über Batterie zu betreiben. Dies reicht zwar um 2 Tage zu dokumentieren, aber ich möchte meine Zeitrafferkamera gerne nach der Bauphase noch öfters nutzen (Garten,Tiere o.ä.) und die BCC100 kann man über jedes USB-Ladekabel dauerhaft mit Strom versorgen.

Ich nehme es mal vorweg: Ich habe die BCC100 gekauft und bin zufrieden mit ihr. Aber ich rate jedem dazu, AUSPROBIEREN AUSPROBIEREN AUSPROBIEREN.

Die Einstellungen sind je nachdem doch etwas kniffelig. Ich habe wirklich tolle Aufnahmen von meinem Sohn beim Mittagsschlaf und von der Baustelle bei den Tiefbauarbeiten machen können. Bei den eigentlich wichtigen Aufnahmen wurde mir wohl die Vorfreude und damit verbundene Nervösität zum Verhängnis und die Kamera wurde trotz vorherigen Testdurchläufen von mir falsch eingestellt. Ich bin darüber zutiefst traurig, kann es aber natürlich nicht mehr ändern.

Also: Testen was das Zeug hält. :-) Damit euch das nicht passiert.

Um einen Eindruck zu erhalten wie sowas aussehen kann, werde ich die Videos im Laufe des heutigen Tages (20.01.2017) noch präsentieren.

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    sehr spannender Blog zu eurem Hausbau. Da habt ihr ja auch ein schönes großzügiges Grundstück mit freiem Blick gefunden :)
    Ich habe hier noch einen kleinen exotischen Tipp wenn es an die Außenanlagen geht. Ihr könnt mal auf unterschiedliche Immobilienratgeberseiten schauen und dort die Exposes ansehen. Hierbei gibt es oft auch Anregungen für die Gartenplanung. Eine gute Beispielseite dafür ist:
    https://immobilie-verkaufen-muenchen.com/haus-verkaufen-gruenwald
    Ich hoffe, es hilft euch so, wie es mir damals bei der Neugestaltung geholfen hat. Ich habe mir vorher zahlreiche Exposes angesehen und dann bin ich an die Arbeit gegangen.
    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg!
    Oliver

    AntwortenLöschen